STEAMTROPOLIS – The Winter Fair, So. 13.12.2015 – Da dampfte die Matrix Bochum!

Quelle: https://www.facebook.com/herbert.tongesEine winterliche Phantasireise in eine dampfbetriebene Parallelwelt  – nach dem äußerst positiven zweitagigen Auftakt der STEAMTROPOLIS zu Himmelfahrt 2015 war die Idee einer vorweihnachtlichen Ein-Tages-Version des retro-futuristischen Events natürlich schnell in unseren Köpfen! Und so geschah es, dass am So. 13.12.2015 die Matrix Bochum erneut dank der parallel arbeitenden Zeitmaschine, die bei Bauarbeiten in den tiefen Gewölben der Matrix gefunden wurde, eine Pforte in eine irgendwie viktorianisch anmutende, vorweihnachtliche Gegenwart öffnete.

In den verschiedenen Etagen der großflächigen Matrix, einer ehemaligen Brauerei, wurde die illustre Besucherschar erneut von einer wahrhaft außergewöhnlichen Schar an Händlern, Ausstellern und Künstlern erwartet.
Vor allem die große Konzerthalle „Tube“ sowie die daran angrenzenden Bereiche erstrahlten mit zahlreichen facettenreichen Anbietern, die mit Ihrem Angebot an exquisiter Bekleidung, fiiligranem Schmuck sowie allerlei Zierrat für ein gediegenes Heim die überwiegend zeitgemäß gewandeten Gäste erfreuten (und deren Geldbeutel tüchtig leerten, so vermeldeten zumindest die zufriedenen Händler..).

In schillernden Farben leuchtende Steampunk USB-Sticks, an die Nahändler2utilus erinnernde, handgefertige Echtledertaschen und atemberaubende handgenähte Corsagen zu bezahlbaren (!) Preisen – was sollten die liebenswerten Herrschaften, die durch unsere Säle wandelten, denn auch sonst tun, als die Kostbarkeiten erstehen?

Nun, eine kleine Alternative gab es natürlich, einige exorbitante Eauktionen7xponate konnten auch in dem retro-futuristischen Auktionshaus unter der Leitung von Herrn Mike Lohmann und seiner bezaubernden Assistentin ersteigert werden. In gekonnter Manier brachte der nicht um Worte verlegene Hr. Lohmann ausgefallene Hüte, edles Geschmeide und, besonders hochpreisig, multifunktionale Schauobjekte unter den Hammer. Die kompletten Einnahmen der Auktionen wurden an zwei lokale wohltätige Projekte gespendet.

Neben Marktgeschehen und Auktionshaus wurde auf der The Winter Fair allerdings auch wieder das Unterhaltungsprogramm sehr groß geschrieben. Zu den musikalischen Gästen zählte der charmantedm5 Berliner Monokelpop-Erfinder Daniel Malheur, der über den Tag gleich zwei Mal die Gäste mit seinen gesanglichen Darbietungen erfreute. Konzentrierte sich die „Kurzkür“ am Nachmittag in den Katakomben noch auf klassische alte Weisen á la „Flieger grüß mir die Sonne“, wurde es am Abend in der bebankten Bizarre-Halle „okkultig“ – Hr. Malheur präsentierte düstere Kompositionen von dem britischen Orchesterleiter Charles T. Goodhill aus dem Berlin der 20er Jahre – wobei.. Darbietungen wie „Hells Bells“ oder „The Sandman“ irgendwie metallastige musikalische Assoziationen auslösten… nun, lassen wir das 😉 !

ronniepop2Als weiteren musikalischen Gast hatten wir den Essener Singer/Songwriter Ronnie Pop eingeladen, mit dem wir ein „mutiges Experiment“ starten wollten. Ronnie, mit Generalsmütze und Sonnenbrille eh schon eine außergewöhnliche Erscheinung, sollte seinerseits einen Ausflug in die Welt des Steampunks wagen – und meisterte das nicht nur optisch mit Bravour. Einem viktorianischen Straßenmusiker gleich, spielte der sympathische Sänger und Gitarrist über den Tag immer wieder in den Katakomben auf – und unterhielt sein Publikum auf das Vorzüglichste!

aela-tube2Ein weiteres Highlight der Veranstaltung stellte natürlich auch die US-amerikanische Familie Lee vom HATTON CROSS STEAMPUNK dar. Familienoberhaupt David Lee präsentierte in phantastischer Gewandung seinen tonnenschweren Steampunk Tank wortgewandt auf der Tube-Bühne, Ehefrau Aela Badiana, ein populärer Bauchtanz-Star, zeigte zwei abwechslungsreiche Tanz-Performances (einmal mit Unterstützung vom offensichtlich tanzbegabten Daniel Malheur!) und Tochter JM Lee bewies in einer Lesung, warum sie sich bereits einen guten Ruf als aufstrebende Phantastik-Jungautorin erworben hat.

lesungen7Apropos Lesungen, natürlich war auch der bereits auf der Premierenveranstaltung sehr erfolgreiche „Viktorianische Lesezirkel“ auch dieses Mal wieder Teil der facettenreichen Festivität! Erneut hatte sich auch mit Anja Bagus, Katharina Fiona Bode, Kirsten Brox, Marcus R. Gilman, JMLee und Clara Lina Wirz eine illustre Steampunk-Autorenrunde zusammen gefunden. Die gut gelaunten Schriftsteller erfreuten im gemütlichen Matrix-Cafe im Obergeschoss bei Kuchen und Kaffee das Publikum mit allerlei kuriosen Kurzgeschichten und szenischen Lesungen.

Doch damit nicht genug, auch den beliebten Hörbuch-Autor Marco Ansing hatten wir nach seiner erfolgreichen Mitternachts-Show letztes Himmelfahrt noch einmal zu uns gebeten. Passend zur Vorweihnachtszeit hatte der gewiefte Künstler dieses Mal ein interaktives Mitmach-Märchen für Kinder sowie ein inszeniertes Steampunk-Weihnachts-Hörkrimi (mit weiblicher Unterstützung) im Gepäck. Hier war die mit Bänken versehene Bizarre-Halle natürlich jeweils gut besucht!

Zum Abend hin klang die Verankindertube2staltung bei dunkelromantischer Musik in den Katakomben gemütlich aus. Sicherlich wären einige Besucher noch gerne ein wenig länger verweilt, doch leider war das Speisenangebot aus organisatorischen Gründen dieses Mal leider nicht ganz ausreichend, was wir sehr bedauern! Beim nächsten Mal, versprochen, wird auch das Essensangebot wieder deutlich umfangreicher sein!

Quelle: https://www.facebook.com/herbert.tonges

Quelle: Herbert Tonges

Und bis zum nächsten Mal ist es ja nicht mehr weit! Neben einer zweiten vorweihnachtlichen STEAMTROPOLIS – The Winter Fair am So. 11.12.2016 wird erneut über Himmelfahrt die große zwei-tägige Steamtropolis vom 04. – 05. Mai 2016 stattfinden. Wie beim letzten Mal wird der Eröffnungsabend ein wenig auf die muikalische Seite des Steampunks fokussieren, während der zweite Veranstaltungstag dann wieder ein abwechlsungsreiches retro-futuristisches Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein in den Mittelpunkt stellen wird. In Kürze werden wir genauere Details bekannt gegeben – rechnen Sie mit dem Maximalen, werte Damen und Herren!
(SiN)

Weitere Infos + Fotosammlungen: www.steamtropolis.de

Berichte rund um die Steamtropolis – The Winter Fair:

Fotowissen-Fotobericht (toller Bericht + Fotos, mit Tipps für Steampunk-Hobbyfotografen!)

Metapunk-Fotobericht (viele erstklassige Fotos)

Musikiathek-Fotobericht (auch Fotos von der Himmelfahrt-Steamtropolis vorhanden!)

Teilzeithelden-Fotobericht (sehr detaillierter Bericht +Fotos)

Kleine Fotogallerie: