STEAMTROPOLIS Himmelfahrt 2016 – Eine dampfbetriebene Welt im Untergrund

besucherHereinspaziert, hereinspaziert, erneut öffnete die Bochumer Discothek Matrix rund um Himmelfahrt erneut für gleich 2 Tage ihre Pforten für eine kräftige Prise Steampunk-Nostalgie. Während der Eröffnungsabend mit verschiedenen retro-futuristisch anmutenden Musikkapellen und exquisiten Burlesque/Vaudeville Darbietungen aufwartete, konzentrierte sich der zweite Tag mehr auf das Marktgeschehen, vielfältige Steampunk-Lesungen und ein facettenreiches Unterhaltungsprogramm fürGroß & Klein.

kammer5Der Eröffnungsabend bot neben der Markteröffnung mit vielfältiger Händlerschar auch mit der Steampunk Metal Band Aeronautica, den retro-futuristischen Kieler Luftschiff-Rockern La Frontera Victoriana und das über allem erhabene, stilvolle Kammerorchester Die Kammer (in voller Besetzung!) in der grooßen Tube-Halle ein wahrhaft vielfältiges Musikprogramm.

Als wäre das nicht genug, bezauberten die Tänzerinnen Gia LaFae & Mademoiselle Irene zusätzlich in den Umbaupausen in der bestugiairenehlten Bizarre-Halle mit ihren charmanten Vaudeville/Burlesque-Darbietungen die anwesenden Damen und Herren. Leider waren die Besucherreihen am ersten Tag noch recht licht, man munkelte von einem äußerst erfolgreichen Düster-Event in unmittelbarer Nachbarschaftder Matrix, die fatalerweise am gleichen Tag stattfand.. Dennoch war es ein gelungener Abend, der mit abwechslungsreichem Tanzvergnügen in gleich 2 Hallen (Tube mit gothischen Klängen/DJ Alexx und Bizarre mit flottem Electroswing/Dj jammeh) seinen Abschluss fand.

Am zweiten Veranstaltungstag startaußenbereichete die viktorianisch anmutendende Festivität am Feiertag mit strahlendem Sonnenschein. Dies kam vor allem dem vor der Diskothek separierten Außenbereich, der die Besucher mit Tee-Stand und köstlichen Speisen wie Crepes und Flammkuchen begrüßte, sehr zugute. Darüber hinaus wurde die Möglichkeit geboten, den zahmen und wunderschönen Vögeln der Skyhunters in Nature, darunter ein Uhu, Eulen und ein Wüstenbussard, näher zu kommen und sich mit ihnen für eine kleine Futterspende ablichten zu lassen.

Das eigentliche Marktgeschehehalle24n fand jedoch in den Katakomben der Matrix statt und beförderte die Besucher in eine dampfbetriebene Welt unter Tage.
An den zahlreichen Ständen in den Katakomben, den Zwischengängen und in Halle 2 war alles zu finden, was das Steampunk-Herz begehrt. Von Kleidung und Accessoires über verzierte Waffenattrappen, bis zu handgefertigtem Computer Equipment im Steampunk-Stil wurden allerlei Kuriositäten geboten.

In der Tube begrüßte der exz_M1P6031entrische Entertainer Montague Jacques Fromage das Publikum mit seiner Steampunk-Funk One-Man-Show. Dieser rief im Anschluss hieran gleich zu einem Public Dance auf, bei dem jeder dazu eingeladen war in den Gruppentanz, mit tatkräftiger Unterstützung von Dale Rowles (BB Blackdog), mit einzustimmen. Was sich auch einige, nach anfänglicher Schüchternheit nicht nehmen ließen.

Gleich zweimal boten die auch am zweiten Veranstaltungstag anwesenden La Frontera Victoriana Steam Rock vom feinsten, präsentierten in ihrem Steampunk Luftschiff-Setting während ihrer unterhaltsamen Kurzauftritte Songs wie „Babylon“ oder „Brücke am Main“.

Weitere musikalische Unteaduelterhaltung bot der britische Musiker Dale Rowles (alias BB Blackdog) mit seiner Akustikgitarre. Dieser spielteigene nicht nur eTitel sondern auch Coverversionen bekannter Stücke, denen er ein persönliche Note verpasste. Auch bei dem folgenden, höchst amüsanten Teeduell, bei dem der Kandidat eine Einladung zu Kaffee und Kuchen im Matrix-Café gewann, dessen Keks nach dem Eintauchen in den Tee am längsten durchhielt (und das wird echt heiß!), führte Dale charmant durch den Contest und heizte den Ehrgeiz der Kandidaten gehörig an.

Für die die es eher ruhiger angehe_M2P0065n lassen wollten, lud besagtes Cafe im Obergeschoss der Matrix nicht nur zu leckerem Kuchen, Kaffee, Tee sondern mit dem dort gastierenden viktorianischen Lesezirkel zu geistiger Erquickung ein. Zwischen den einzelnen Lesungen aus den vielfältigen Werken von Autoren wie Anja Bagus, Marcus R. Gilman und Tanja Meurer erheiterten alte Charlie Chaplin Stummfilme auf großer Leinwand das Gemüt.

_M2P0110Doch auch das Herz sollte an diesem Tag nicht zu kurz kommen. Mit einiger Verspätung (immer diese moderne Technik..) startete Dein Zahnrad – die retro-futuristische Kuppelshow in der bestuhlten Bizarre. Nur moderierte nicht Kai Pflaume, sondern Mr. Bubbles und auch der Name wurde passenderweise in Dein Zahnrad gewandelt. Je drei Freiwillige erhielten nun die Chance mit geschickten Antworten um das Herz ihres männlichen oder weiblichen Zahnrades (Herr Ludger „Winnetou“ Lückmann und die einzig wahre Miss Dusty Steampott!) zu kämpfen, um ein funktionierendes Zahnradgetriebe zu werden.

Damit die leer ausgegangenen_M2P0252 Kandidaten nicht dauerhaft vor Gram ihr Lachen verloren, startete der Clown Rudi (der kurzfristig für den erkrankten Clown Momo eingesprungen war) für diese wie das vielfältig anwesende Publikum mit seinem unterhaltsamen Show-Programm.
Von Kartentricks über Einrad fahren, bis zum Stepptanz, dieser Clown war wirklich vom Fach und das sonst eher zurückhaltende Publikum ließ sich zu mehr als zu einem Lächeln hinreißen.

Einer der letzten spannenden Prsteamtownogrammpunkte war die szenische Krimilesung „Steamtown-Die Fabrik“ von Autor Carsten Steenbergen und Schauspieler Detlef Tams. Ein besonderes Highlight das unter Einbeziehung des nunmehr leider bereits schwindenden Publikums von den beiden Herren gekonnt präsentiert wurde.
Ein Mord, eine Leiche, interessante Charaktere und eine Verschwörung; eben alles, was ein guter Krimi braucht.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus dem sehr vielfältigen und abwechslungsreichen Programm der Steamtropolis Bochum im Zeichen der Dampfmaschine. Es ist daher wirklich schade, dass die extrem großzügigen Räumlichkeiten der Matrix nicht kräftiger mit Publikum gefüllt waren. Gründe hierfür waren sicherlich neben der benachbarten, ausverkauften Szene-Veranstaltung auch das grandiose sonnige Wetter sowie der Vatertag ansich.

lfv2Es bleibt zu hoffen, dass die nächste zweitägige Steamtropolis im Jahr 2017 (vielleicht an einem anderen Termin?) ähnlich erfolgreich wie ihre kleinere Winterausgabe 2016 werden wird. Die 1-tägige Steamtropolis – The Winter Fair findet übrigens am Sonntag, 11.12.2016 in der Zeit von 12 – 20 Uhr erneut statt. Die Veranstalter haben schon jetzt ein erneut äußerst dampfgeladenes Programm mit Markt, Musik und mannigfaltigen Amüsements versprochen – Tickets sind in Kürze für nur € 6,– im VVK über den Matrix-Shop erhältlich!
(Text: Yvonne Höfer/SiN, Fotos: Marco Aversano, Carsten Kreutzner, SiN)

Weitere Informationen und Fotogallerien über:
http://www.facebook.com/Steamtropolis-Bochum